Besuch der Celebration in Kopenhagen

Am 13. Januar fuhren wir nach Kopenhagen um eine andere Art der Gospelkirche, die Celebration, zu besuchen.

Wie auch bei der ruhigeren Form, der Mediation, findet vor dem Gottesdienst ein Cafe statt. Die Aufregung stieg und endlich war es soweit. Der Gottesdienst begann. Im Gegensatz zur Mediation wird die Celebration von einer Band und einem vollständigen Chor begleitet. Schon ab dem ersten Ton war die Stimmung super und auch die Gemeinde feierte mit. Aber nicht nur die Musik kam zur Geltung, sondern auch der festliche Anteil der Veranstaltung war gut gestaltet. Mit Impulsredner, Abendmahl und Kerzenentzündung. Für uns Gäste wurde der Gottesdienst sogar ins Englische übersetzt. Trotz der Anwesenheit eines Chores und einer Band hatte man keine Scheu davor mitzusingen und selbst Bewegungsmuffel hatten Spaß und haben mitgemacht. Wir alle nehmen viele Eindrücke und Erlebnisse mit nach Kiel und hoffen, dass wir ein wenig von der Freude am Gospel mit euch teilen können. Um es mit einem Zitat aus einem der dort gesungenen Lieder abzuschließen:

„Take the shackles off my feet so I can dance, I just want to praise you!“ (Mary Mary – Shackles)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.